Ask a question or
Order this book


Browse our books
Search our books
Book dealer info



Title: Spielerei. Radierung / Kaltnadel.
Description: 1921. Möglicherweise ist es ein Selbstbildnis des Künstlers, dessen Konterfei auf dem Blatt gleich dreimal erscheint. Das grossformatige Blatt erinnert an ein Studieblatt mit einer Vielzahl von Figuren, die Darstellung wirkt sehr unmittelbar und spontan und mutet zugleich surreal an. - Der Graphiker und Maler Emil Bizer hieltich nach einer kaufmännischen Ausbildung längere Zeit in London und Paris auf und bildete sich autodidaktisch aus. Ab 1904 war in Baden-Baden bei einem Holzschneider tätig und besuchte Kurse an der Kunstakademie in Karlsruhe. Ab 1911 stellte er seine Werke regelmässig öffentlich aus und siedelte 1912 nach Badenweiler um. 1928 wurde er Mitglied der Badischen Sezession und des Deutschen Künstlerbund. Er fertigte Graphiken, darunter expressive Holzschnitte und Arbeiten zu sozialkritische Themen, Schwerpunkt seiner Arbeit wurde die markgräfliche Landschaft, die er in klaren reduzierten Formen und kräftige Farben darstellte. Während der Herrschaft der Nationalsozialisten galten Bizers Arbeiten als entartet. 1949 wurde er Vorsitzender der Badischen Sezession und 1949 Professor an der Staatlichen Kunstakademie in Freiburg. - Verso in den oberen Ecken mit Montierungsresten. Monogrammiert und datiert EB. 21, betitelt Spielerei und als Probedruck 2ter Z. bezeichnet. Kräftiger Druck mit Facette auf chamoisfarbenem Velin. 34,7 x 24,7 cm. Papier: 39,8 x 28,3 cm.

Keywords: 1920er Jahre, Probedruck,

Price: EUR 480.00 = appr. US$ 521.69 Seller: Kunstantiquariat Joachim Lührs
- Book number: 200094

See more books from our catalog: KUNST_Künstlergrafik / Handzeichnungen 20. Jh. (prints / drawings)