Ask a question or
Order this book


Browse our books
Search our books
Book dealer info



Title: König Albert und seine Sachsen im Felde 1849, 1866, 1870/71. Vaterländische Gedenkblätter.
Description: Dresden (Albanus), 1893. 2. vermehrte Aufl. 125 S. mit 4 Bildern + 1 farblithogr. Titel OHLdr der Zeit. Bibliotheksex. Sehr seltene Ausgabe des Freundes und Knastkumpans von Karl May. Julius Eduard Maximilian Dittrich (10.6.1844 - 10..5.1917) war Hauslehrer, Journalist und ab 1870 Redakteur verschiedener Zeitungen in Dresden. Da der frühere kaufmännische Angestellte vom 13.7.1866 - 13.1.1868 wegen Betrugs und Unterschlagung in Schloss Osterstein inhaftiert war, kannten sich May und Dittrich vermutlich bereits aus dieser Zeit. (May sass ab 14.6.1865 ebendort ein.) Er wurde ebenfalls ein bekannter (Militär-)Schriftsteller und blieb May freundschaftlich verbunden, den er vermutlich 1889 im Verlag Münchmeyer wiedertraf. Danach gab es - so Dittrich - keinen weiteren persönlichen Kontakt bis 1902. Da war er aus gesundheitlichen Gründen in Dresden und wurde von May im Waldpark-Sanatorium Blasewitz besucht. Nach seiner Entlassung dort wohnte er auf Einladung Mays für einen Monat in der Villa Shatterhand, wo er sich May als Zeuge gegen Münchmeyer/Fischer zur Verfügung stellt. Von Dittrich erfährt May, dass Paul Staberow der Bearbeiter seiner Kolportageromane ist und kann mit diesem Kontakt aufnehmen. Als die Presseanfeindungen gegen May begannen, setzte er sich mehrfach publizistisch für diesen ein. Rudolf Lebius bot Karl May an, die vorliegende Schrift zu verlegen - gegen gewisse pekuniäre Gefälligkeiten. May lehnte ab und Lebius wurde einer der lautesten May-Anfeinder überhaupt. 1903 erschien unter Dittrichs Namen eine Rezension zu Karl Mays Erzgebirgischen Dorfgeschichten in der Zeitschrift Ueber Berg und Thal, die vermutlich May selbst geschrieben hatte.

Keywords: SACHSEN.-

Price: EUR 50.00 = appr. US$ 54.34 Seller: Versand-Antiquariat Bebuquin
- Book number: 51795AB

See more books from our catalog: Orts- und Landeskunde