Ask a question or
Order this book


Browse our books
Search our books
Book dealer info



Title: MÜLLER - EDIKT. Nachdem von der hiesigen Müller-Innung über das häufige Umherlauffen und Einwandern nicht zünftiger Mühlbuschen Beschwerde geführet worden, so wird hiermit jeder Mühlbursche ... wieder die Erpressung ... sofort zur Haft gebracht .....
Description: Zerbst, 1.1.1772. 34 x 40 cm. Edikt auf Hadernbütten mit gestochenen Majuskeln und LS-Zeichen. UNterzeichnet von Carl Gottlob von Nostitz. feines Ex. Aus der Regierungszeit des Fürst Friedrich August. 1747 wurde Friedrich August Fürst von Anhalt-Zerbst. Bis 1752 regierte noch seine Mutter für ihn. Der Fürst ging 1758 auf Grund eines Konfliktes mit Preussen ins Exil und hielt sich grossenteils in Basel und zuletzt in Luxemburg auf und liess sein Land durch Hofräte regieren, was einer ungeordneten Regierung während praktisch seiner gesamten Regentschaft Vorschub leistete. 1778 bis 1783 verkaufte er zwei Regimenter aus Zerbst und Jever (insgesamt 1152 Mann) an die britische Krone, die sofort nach Amerika in die aufständischen Kolonien verschifft wurden. Viele der Soldaten überlebten schon die Überfahrt nicht oder desertierten nach der Ankunft in der neuen Welt. 1793 starb Fürst Friedrich August ohne männlichen Erben.

Keywords: ZERBST.-

Price: EUR 35.00 = appr. US$ 38.04 Seller: Versand-Antiquariat Bebuquin
- Book number: 45407AB

See more books from our catalog: Politik & Geschichte